Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten wurden die Einsatzkräfte der Löschzüge Fürstenberg und Haaren sowie des Rettungsdienstes am Mittwochnachmittag um 16.32 Uhr auf die Landstraße 636 zwischen Fürstenberg und Haaren alarmiert.

  • L 636

 


Bad Wünnenberg: Im Kreuzungsbereich der Landstraße und dem Hirschweg hatte sich ein Unfall eines mit zwei Personen besetzten Transporters vom Typ Ford Transit mit Anhänger und eines mit vier Personen besetzten PKW vom Typ Mercedes C-Klasse ereignet. Aufgrund der Lagemeldung entsandte die Leitstelle zusätzlich Sonderfahrzeuge des Löschzuges Bad Wünnenberg sowie der Feuerwehr Paderborn zur Einsatzstelle.

Alle sechs Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Sie wurden notärztlich durch die Notärzte aus Büren, Marsberg und Geseke sowie den Leitenden Notarzt des Kreises Paderborn erstversorgt und in Krankenhäuser nach Paderborn und Marsberg transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, unterstützte den Rettungsdienst und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Vor Ort waren 45 Feuerwehrleute unter der Leitung des Leiters der Feuerwehr Martin Liebing mit 13 Einsatzfahrzeugen, sechs Rettungswagen aus Fürstenberg, Lichtenau, Ahden, Marsberg, Geseke und Paderborn, vier Notärzte, darunter der leitende Notarzt, der organisatorische Leiter Rettungsdienst des Kreises Paderborn sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen. Die Landstraße blieb für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.
 
Bericht: Freiw. Feuerwehr Stadt Bad Wünnenberg, Christoph Hesse, Pressesprecher.