Dönerspieß und Bratpfanne führen zu Brandeinsätzen.

 

Paderborn: Gleich zweimal musste die Feuerwehr wegen brennender Lebensmittel in Gaststätten ausrücken. Personen- oder Gebäudeschaden entstand nicht.
Am Dienstagnachmittag löste eine auf einem eingeschalteten Gasherd stehende Bratpfanne gegen 16.40 Uhr einen Einsatz in einer Gaststätte auf dem Kamp aus. In der Pfanne fingen Öl und Bratgut Feuer. Das Feuer konnte schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den Gastwirt gelöscht werden. Die Küche verrußte stark und die Feuerwehr musste das Lokal lüften.

An der Marienstraße entwich am Mittwochmorgen um 06.10 Uhr Rauch aus dem Inneren einer geschlossenen Imbissstube. Ein Passant alarmierte die Polizei. Im Imbiss hatte ein in Folie verschweißter Fleischspieß in einer Grillaufhängung Feuer gefangen. Durch die Feuerwehr wurden der Grill vom Strom genommen und die Räumlichkeiten gelüftet.

Bericht: Polizeipresse