Die Feuerwehr Hövelhof musste am Dienstagabend zu einem ungewöhnlichen Unfall nach Hövelriege ausrücken. Mann bleibt in Rohr stecken.

  • Hoevelhof

 

Hövelhof: Um 20:45 Uhr wurde die Feuerwehr Hövelhof zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Hövelriege alarmiert.
Bei Reinigungsarbeiten ist ein Mann mit seinem Arm in einem Abflussrohr stecken geblieben und konnte diesen nicht mehr eigenständig befreien. Der Arm steckte in zwei Rohrbögen unterhalb der Erde fest. Nach Sichtung durch einen Notarzt, konnte der Arm, mit den beiden Bögen aus dem Boden entfernt werden. Anschließend konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hövelhof die beiden Rohrstücke nacheinander vom Arm des Mannes entfernen. Verletzungen blieben aus.
Für die Feuerwehr Hövelhof waren 20 Einsatzkräfte vor Ort, sowie ein Notarzt und der Rettungsdienst.

Foto und Bericht, Tim Kesselmeier FW Hövelhof