In den frühen Morgenstunden des Donnerstags fuhr ein LKW auf einen auf dem Standstreifen stehenden leeren PKW auf. Beide Fahrzeuge kamen im Graben zu Liegen.

  • A 44

 

A 44: Gegen 07:05 Uhr befuhr ein 62-jähriger LKW-Fahrer aus Moringen den rechten Fahrstreifen der A44 von der Anschlussstelle Lichtenau kommend in Richtung Dortmund. Vor dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug nach rechts von dem Fahrstreifen ab, geriet auf den Standstreifen und stieß dort gegen einen mit einer Panne liegengebliebenen unbesetzten Audi.

Der 40 Tonner schob den Audi durch die Leitplanke die Böschung hinunter und beide Fahrzeuge kamen im Graben zu Liegen. Der Fahrer der Daimler-Zugmaschine blieb unverletzt. Ein Abschleppunternehmen transportierte den Audi ab.
Der Schaden wird auf 260000 Euro geschätzt.

Bericht: Polizeipresse Foto: FW