Immer zur Stelle gewesen. Ehemaliger Wehrführer Hubert Westerwalbesloh wird 80 Jahre alt.

 

Hövelhof: Der ehemalige Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof, Hubert Westerwalbesloh, feiert am 1. Juni seinen 80. Geburtstag. Im Jahr 1959 war er im Alter von 20 Jahren in die Feuerwehr Hövelhof eingetreten. An der Landesfeuerwehrschule in Münster bestand er anschließend mehrere Lehrgänge und wurde 1963 zum Unterbrandmeister und 1969 zum Brandmeister befördert. Noch im gleichen Jahr übernahm Hubert Westerwalbesloh die Führung der Hövelhofer Feuerwehr.


Die Beförderung zum Oberbrandmeister erfolgte 1971. lm Jahr 1980 wurde er vom Gemeinderat als Gemeindebrandmeister bestätigt. Besonderes Augenmerk richtete er auf die ständige Modernisierung und Anpassung der feuerwehrtechnischen Geräte; unter anderem wurde 1980 der Neu- und Erweiterungsbau des Feuerwehrgerätehauses Alter Markt realisiert. Für seine Verdienste um den Feuerschutz wurde er 1983 mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber und 1993 in Gold ausgezeichnet. Der Innenminister des Landes NRW ehrte Westerwalbesloh 1984 mit dem silbernen und 1994 mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen.

  • Hubert Westerwalbesloh

 

Während seiner 30-jährigen Dienstzeit als Chef der Hövelhofer Feuerwehr erwarb er sich hohes Ansehen – auch über die Ortsgrenzen hinaus. Mit Erreichen der Altersgrenze wurde Westerwalbesloh 1999 in die Ehrenabteilung der Feuerwehr verabschiedet und vom Gemeinderat zum Ehrenwehrführer ernannt. 2019 wurde Hubert Westerwalbesloh für seine 60-jährige Mitgliedschaft durch den Verband der Feuerwehren NRW geehrt.

Quelle: Westfälisches Volksblatt