In der Bad Wünnenberger Oberstadt haben jetzt mit dem symbolischen ersten Spatenstich die Erdarbeiten für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses des Kernstadt-Löschzugs begonnen.

  • Bad Wuennnberg



Bad Wünnenberg: Das Gebäude soll im Bereich des neuen Baugebiets Auf der Iserkuhle westlich der B480 in Richtung Brilon entstehen. Das bisherige Gerätehaus des Löschzugs in der Schützenstraße erfüllt nicht mehr die Anforderungen, die an ein solches Gebäude gestellt werden. Auch durch Umbauarbeiten hätte sich dort aufgrund des Platzmangels keine zufriedenstellende Lösung ergeben. Zunächst stehen nun die Erdarbeiten an. Es folgen die Maurer- und Betonarbeiten. Betreut wird der Bau durch das Bürener Architekturbüro Team A3, das nach der Ausschreibungsphase im August den Zuschlag erhalten hatte. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant.

Foto: Es kann losgehen: Bürgermeister Christoph Rüther, Bauamtsleiter Sebastian Döring und Martin Liebing, Leiter der Feuerwehr, (von links) beim Spatenstich für das neue Gerätehaus.

Quelle: Westfälisches Volksblatt