Zimmerbrand rechtzeitig verhindert. Am Nachmittag wurden die Löschzüge Altenbeken und Buke zu einem Brandeinsatz in den Ortsteil Altenbeken alarmiert.

  • Altenbeken
 
Altenbeken: In einem privaten Wohnhaus waren eine Heizdecke sowie Polstermöbel in Brand geraten und hatten bereits einen kleinen Entstehungsbrand ausgelöst. Durch den Rauch wurde eine 93 Jahre alte Person verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.
Die Einsatzkräfte retteten die verletzte Person, löschten den Kleinbrand ab und nahmen umfangreiche Lüftungsmaßnahmen vor. zudem erfolgte die Versorgung durch den Rettungsdienst.
Ein Schaden am Gebäude entstand nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Wir möchten in diesem Zusammenhang noch einmal auf die erhöhten Brandrisiken bei Heizdecken und Mehrfachsteckdosen hinweisen.
„Bitte achten sie beim Kauf von Elektrogeräten auf das CE Zeichen sowie das GS Zeichen für geprüfte Sicherheit. Um vor giftigen Rauchgasen frühzeitig gewarnt zu werden, raten wir dringend zur Installation von Rauchmeldern“, so Rainer Hartmann, Leiter der Feuerwehr abschließend.
 

Bericht: Feuerwehr Altenbeken, Pressestelle Niklas Schäfers