Der Kreis Paderborn beheimatet 10 Städte und Gemeinden .


Kreiskarte

 

 

 

 

 

 

 



Freiwillige Feuerwehr Altenbeken140px-Gemeinde Altenbeken

Die 9.100 zählende Gemeinde Altenbeken liegt im Nordosten des Kreises Paderborn. Die 128 Einsatzkräfte zählende Feuerwehr ist ausschließlich ehrenamtlich organisiert und gliedert sich in die Löschzüge Altenbeken, Buke und Schwaney. Seit dem Jahr 2000 unterhält die Feuerwehr eine Höhenrettungsgruppe. Als zweite Sondereinheit unterhält die Feuerwehr auch eine First Responder-Gruppe. Der Musikzug (Trompeterkorps 8. Husaren Buke) gehört ebenfalls zur Feuerwehr.
Haupteinsatzbereiche der Feuerwehr Altenbeken sind neben den Gewerbe- und Industriegebieten die ausgedehnten Bahnanlagen mit dem Rehberg- und dem Eggetunnel und die Bundesstraße 64.

Leiter der Feuerwehr Rainer Hartmann

Stellv. Leiter der Feuerwehr Sven Stratemann


Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-altenbeken.de/


 

 

Freiwillige Feuerwehr Bad LippspringeWappen der Stadt Bad Lippspringe

Die 17.000 Einwohner zählende Stadt Bad Lippspringe liegt im Nordosten des Kreises Paderborn. Die ausschließlich ehrenamtliche Feuerwehr verfügt über 75 Einsatzkräfte, ist in drei Züge gegliedert und ist für das Stadtgebiet zuständig. Darüber hinaus unterstützt die Wehr mit ihrem Gelenkmast auch die Feuerwehr im benachbarten Schlangen (Kreis Lippe). Ferner gehören mit dem Spielmannszug und dem Musikzug gleich zwei Musik treibende Züge zur Feuerwehr.

Haupteinsatzbereiche sind neben der Bundesstraße 1 die ausgedehnten Kliniken und Kureinrichtungen des Medizinischen Zentrums für Gesundheit.

Leiter der Feuerwehr ist Michael Heck; als Stellvertreter fungieren Michael Alewelt und Gerd Nolte.



Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-bad-lippspringe.de/

 

 

Freiwillige Feuerwehr Bad WünnenbergWappen der Stadt Wünnenberg

 

Die Stadt Bad Wünnenberg mit ihren rund 12.400 Einwohnern, die in sieben Stadtteilen leben, liegt im Süden des Kreises Paderborn. Der ausschließlich ehrenamtlichen Feuerwehr gehören 257 aktive Einsatzkräfte an. Neben den Löschzügen Bad Wünnenberg, Fürstenberg und Haaren sind die Löschgruppen Bleiwäsche, Elisenhof, Helmern und Leiberg Teile der Feuerwehr. Als Sondereinheiten betreibt die Feuerwehr zwei First Responder-Gruppen in Fürstenberg und Leiberg. In Fürstenberg sind auch Teile der ABC-Einheiten des Kreises Paderborn stationiert.

Einsatzschwerpunkte für die Feuerwehr sind die Industriegebiete in Haaren und Bad Wünnenberg, die Autobahnen A33 und A44 sowie die B 480.

Leiter der Feuerwehr ist Martin Liebing, als Stellvertreter fungieren Stefan Kaup und Marcus Siekaup.

 

Internetauftritt:

http://www.bad-wuennenberg.de/stadtportraet/10_feuerwehr



 

 

Freiwillige Feuerwehr BorchenWappen der Gemeinde Borchen

Die Gemeinde Borchen mit ihren fünf Ortsteilen liegt im Herzen des Kreises und zählt rund 14.400 Einwohner. Die ausschließlich ehrenamtliche Feuerwehr mit 228 aktiven Einsatzkräften besteht aus den fünf Löschzügen Alfen, Dörenhagen, Etteln, Kirchborchen und Nordborchen.
Zu den Einsatzschwerpunkten zählen das Gewerbegebiet Alfen, die Autobahn A33 und die Bundestraße 68.
Leiter der Feuerwehr ist Bernd Lüke, seine Stellvertreter sind Wolfgang Puls und Andreas Plöger.

Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-borchen.de


 

 

Freiwillige Feuerwehr BürenWappen der Stadt Büren

Die Stadt Büren liegt im Südwesten des Kreises Paderborn und zählt rund 21.500 Einwohner in zwölf Stadtteilen. Die Feuerwehr Büren ist ausschließlich ehrenamtlich tätig und besteht aus einem Löschzug und zehn Löschgruppen, die in vier Löschzügen zusammengefasst sind. Die Wehr zählt rund 385 aktive Einsatzkräfte. Die Einheiten sind Löschzug 1 (Löschzug Büren), Löschzug 2 (Löschgruppen Harth, Hegensdorf und Weiberg/Barkhausen), Löschzug 3 (Löschgruppen Ahden, Brenken und Wewelsburg) und Löschzug 4 (Löschgruppen Steinhausen, Siddinghausen, Weine und Eickhoff).

Zu den Einsatzschwerpunkten gehören die Autobahn A44, der Flughafen Paderborn/Lippstadt und die Industriegebiete.

Leiter der Feuerwehr ist Andreas Müller; als Stellvertreter fungieren Michael Stork und Jens Götte.


Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-bueren.de

 

 

Freiwillige Feuerwehr DelbrückWappen der Stadt Delbrück

Mit knapp 32.000 Einwohnern und zehn Stadteilen ist Delbrück zweitgrößte Kommune im Kreis Paderborn und liegt im Nordwesten. Trotz der großen Einwohnerzahl ist verfügt die Stadt über eine ausschließlich ehrenamtliche Feuerwehr mit 334 aktiven Einsatzkräften, die in sechs Löschzüge und mehreren Sondereinheiten Dienst tun.
Der Löschzug 1 (Delbrück) ist neben der Kernstadt auch für die Stadtteile Anreppen sowie Nord- und Sudhagen zuständig und besetzt bei Einsätzen auch die Sonderfahrzeuge.
Der Löschzug 2 (Ostenland) ist für Brandschutz und Hilfeleistungen in Ostenland zuständig. Der Löschzug 3 (Westenholz) stellt den Brandschutz im Stadtteil Westenholz sicher. Der Löschzug 4 (Lippling) sorgt für Sicherheit in den Stadtteilen Lippling, Steinhorst und Schöning. Der Löschzug 5 (Bentfeld) ist im gleichnamigen Stadtteil stationiert. Der Löschzug 6 (Boke) wurde 2004 neu gegründet und versorgt den Stadtteil Boke.
Als Sondereinheiten unterhält die Feuerwehr Delbrück den Großteil der ABC-Einheiten des Kreises Paderborn und einen Wasserrettungszug.
Einsatzschwerpunkte sind die Gewerbe- und Industriegebiete sowie die B 64 als überörtliche Verkehrsachse.
Leiter der Feuerwehr ist Johannes Grothoff, stellvertretende Leiter sind Johannes Appelbaum und Ralf Fischer.

Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-delbrueck.de/



 

 

Freiwillige Feuerwehr HövelhofWappen der Gemeinde Hövelhof

Die Sennegemeinde Hövelhof mit ihren rund 16.000 Einwohnern liegt im Norden des Kreises Paderborn. Trotz der fünf Ortsteile gibt es nur ein Gerätehaus im Ortskern mit einem Nebenstandort am Bau- und Servicebetrieb im Industriegebiet Schierbusch. Der Feuerwehr gehören 108 ausschließlich ehrenamtliche Einsatzkräfte an. Als Sondereinheiten unterhält die Hövelhofer Feuerwehr eine First Responder-Gruppe, eine Informations- und Kommunikationsgruppe (IuK) und eine Notfallseelsorgegruppe.

Einsatzschwerpunkte bilden die Gewerbe- und Industriegebiete, der Truppenübungsplatz Senne und die Autobahn A33.

Leiter der Feuerwehr ist Peter Kesselmeier; als stellvertretende Leiter fungieren Michael Kesselmeier und Lothar Marxcord.


Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-hoevelhof.de


 

 

Freiwillige Feuerwehr LichtenauWappen der Stadt Lichtenau

Die Stadt Lichtenau mit ihren 10.500 Einwohnern, die sich auf 15 Stadteile verteilen, liegt im Osten des Kreises Paderborn. Die ausschließliche ehrenamtlich tätige Feuerwehr hat 278 aktive Einsatzkräfte. Sie leisten ihren Dienst in den Löschzügen Lichtenau und Atteln sowie in den Löschgruppen Asseln, Atteln, Blankenrode, Dalheim, Ebbinghausen, Grundsteinheim, Hakenberg, Henglarn, Herbram, Holtheim, Husen, Iggenhausen und Kleinenberg.
Zu den Einsatzschwerpunkten gehören Gewerbe- und Industriegebiete, die Windparks, die Bahnstrecke Altenbeken-Kassel mit dem Eggetunnel und die Bundesstraße 68.
Leiter der Feuerwehr ist Heinz Jürgen Eikmeier, sein Stellvertreter ist Christoph Michaelis.

 

Internetauftritt:

http://www.lichtenau.de

 

 
Freiwillige Feuerwehr PaderbornWappen der Stadt Paderborn
Die Stadt Paderborn ist mit rund 150.000 Einwohnern, die in sieben Stadtbezirken leben, die größte Stadt im Kreis Paderborn. Die Feuerwehr Paderborn mit ihren 535 aktiven Einsatzkräften ist die einzige Feuerwehr im Kreis, die haupt- und ehrenamtlich tätig ist. Die Stadt Paderborn ist Träger der hauptamtlichen Feuerwachen Süd und Nord sowie der Rettungswachen Süd, Nord und Schloss Neuhaus. Von den 192 Feuerwehrbeamten sind 45 auch in den Löschzügen aktiv. Die ehrenamtliche Wehr gliedert sich in die zehn Löschzüge Benhausen, Dahl, Elsen, Marienloh, Neuenbeken, Sande, Schloss Neuhaus, Stadtheide, Stadtmitte und Wewer. Die Feuerwehr unterhält die Spezialeinheiten Höhenrettung, Messen, Verpflegung und Wasserettung. Außerdem gehören ein Spielmannszug, ein Musikzug, eine historische Abteilung und die einzige Kinderfeuerwehr im Kreis Paderborn zur Feuerwehr Paderborn.
Zu den Einsatzschwerpunkten gehören drei Krankenhäuser, die Universität, zahlreiche Gewerbe- und Industriegebiete, die Autobahn A33, die Bundesstraßen 1, 64 und 68 sowie die Bahnstrecke Hamm-Altenbeken.
Leiter der Feuerwehr ist Ralf Schmitz, als Stellvertreter fungieren Hubertus Henning und Robert Siemensmeyer.

Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-paderborn.de

 

 

Freiwillige Feuerwehr SalzkottenWappen der Stadt Salzkotten

Die Stadt Salzkotten mit ihren rund 25.000 Einwohnern liegt im Westen des Kreises Paderborn. Zum Hauptort gesellen sich weitere neun Stadtteile. Der ausschließlich ehrenamtlichen Feuerwehr gehören 291 aktive Einsatzkräfte an, die sich auf sich auf die neun Löscheinheiten Salzkotten, Niederntudorf, Oberntudorf, Scharmede, Thüle, Upsprunge, Verlar und Verne verteilen. Die Sondereinheit Fernmelder besetzt den Einsatzleitwagen 2 des Kreises Paderborn sowie die Fernmeldebetriebsstellen der Kreiseinsatzleitung Paderborn und der Mobilen Führungsunterstützung (MoFüst) Ostwestfalen-Lippe.
Einsatzschwerpunkte sind ein Krankenhaus, die Gewerbe- und Industriegebiete, die Bahnstrecke Hamm-Altenbeken sowie die Bundesstraße 1.
Leiter der Feuerwehr ist Tobias Rupprecht, sie Stellvertreter sind Christoph Schlünz und Friedhelm Knust.

Internetauftritt:
http://www.feuerwehr-salzkotten.de/


 

Kreisfeuerwehrzentrale

Die Kreisfeuerwehrzentrale liegt im Süden des Kreises Paderborn am Flughafen Paderborn/Lippstadt. Neben der Leitstelle des Kreises sind dort eine Rettungswache, eine Atemschutzwerkstatt, eine Atemschutzübungsstrecke und eine Heißausbildungseinrichtung vorhanden. Außerdem sind dort mehrere Sonderfahrzeuge stationiert. Auch die Kreisausbildung findet in der Kreisfeuerwehrzentrale statt. Dort sind 122 Mitarbeiter hauptamtlich beschäftigt.
Leiter der Kreisfeuerwehrzentrale ist Marc Hammerstein.

Internetauftritt: www.kreis-paderborn.de

 

 


Flughafenfeuerwehr Paderborn-Lippstadt

Flughafenfeuerwehr

Die Flughafenfeuerwehr auf dem Flughafen Paderborn/Lippstadt ist mit ihren 73 Mitarbeitern für die Sicherstellung des Brandschutzes, für die Notfallplanung und den Vorbeugenden Brandschutz auf dem Flughafen Paderborn/Lippstadt zuständig. Rund um die Uhr stehen neun Einsatzkräfte in Bereitschaft. Zum Fuhrpark gehören unter anderem drei Flugfeldlöschfahrzeuge und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug.
Leiter der Flughafenfeuerwehr ist Roland Kempkensteffen.

Internetauftritt:

https://www.airport-pad.com

 

Defence Fire and Rescue Service SennelagerWappen der Defence Fire Rescue Service

Die Feuerwehr der abziehenden britischen Streitkräfte ist in der Normandy-Kaserne in Paderborn-Sennelager stationiert. Die 30 Mitarbeiter stellen bis zur Aufgabe der Kasernen den Brandschutz in den britischen Liegenschaften und auf dem Truppenübungsplatz Senne sicher, bilden Zivilangestellte in Erster Hilfe fort und warten die Feuerlöscher in den britischen Einrichtungen. Bei Einsätzen im Umfeld von Sennelager unterstützen die Kräfte die Einheiten der Feuerwehr Paderborn.
Leiter des Defence Fire and Rescue Service ist Ralf Husemann.