29. Dezember. Paderborn B 64.

Verkehrsunfall mit sieben beteiligten Personen,  B64 Höhe Abfahrt „Im Sudahl“

  • B 64



Paderborn: Am Sonntag, 29.12.2019 wurde die Feuerwehr Paderborn gegen 17:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B64 Höhe Abfahrt „Im Sudahl“ alarmiert.
Im Abbiegebereich kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache ein Audi Avant mit zwei Insassen (51 und 52 Jahre) und ein Opel Meriva mit fünf Insassen (16 bis 46 Jahre). Alle Beteiligten konnten ihre Fahrzeuge vor Eintreffen der Rettungskräfte verlassen. Sechs Betroffene verblieben nach einer notärztlichen Sichtung an der Einsatzstelle. Eine 46-jährige Beifahrerin des Opel wurde zur weiteren Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus transportiert.

Für den Zeitraum der rettungsdienstlichen Versorgung leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus und sicherte gegen den fließenden Verkehr ab. Der Abzweig wurde in beide Richtungen voll gesperrt. Die Feuerwehr Paderborn rückte zu diesem Einsatz mit vier Einsatzfahrzeugen und insgesamt zwölf Einsatzkräften aus. Die Rettungswache Buke entsandte einen weiteren Rettungswagen mit zwei Einsatzkräften.

Parallel zu diesem Ereignis löste gegen 18:29 Uhr eine automatische Brandmeldeanlage in der Paderborner Bahnhofstraße aus. Durch den Objekt-Verantwortlichen konnte schnell angebrannter Toast ursächlich ermittelt werden, so dass vier der fünf anrückenden Einsatzfahrzeuge die Anfahrt abbrechen konnten.
Einsatzleitung und Pressebericht:
BA Stefan Kaiser | C-Dienst Feuerwehr Paderborn