24. September. Hövelhof.

 „Heute ist mal das Löschen anderer Brände angesagt – das soll ja auch nicht zu kurz kommen!“ Mit Augenzwinkern hat Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, der Hövelhofer Feuerwehr zum 90. Geburtstag gratuliert.

 
Hövelhof. Die Ministerin hatte die Schirmherrschaft für diese besondere Feier übernommen. Beim Festakt im Schlossgarten stand die 2020 ausgeschiedene Wehrführung nochmal im Mittelpunkt, nachdem die Verabschiedung im vergangenen Jahr coronabedingt (zu) kurz ausfallen musste. Die aktuelle Wehrführung, Sebastian Lienen, Patrick Falkenrich und Maximilian Rempe, bedankte sich in sehr persönlichen Worten und mit ebenso persönlichen Geschenken bei ihren Vorgängern. Alle drei erhielten individuell gefertigte Stelen und ein besonderes Erinnerungsfoto.
 
Peter Kesselmeier war von 1999 bis 2020 Leiter der Sennewehr und ist bereits seit 1983 aktiver Feuerwehrmann. Bereits seit 1979 ist Michael Kesselmeier aktiver Feuerwehrmann, von 2008 bis 2020 war er stellvertretender Leiter. Er initiierte im Jahr 2000 auch die Gründung der örtlichen Jugendfeuerwehr. Lothar Marxcord ist seit 1983 aktives Mitglied der Feuerwehr und war 1999 Gründungsmitglied des Fördervereins. Seit 2012 ist er Ausbildungsleiter der Feuerwehr und von 2013 bis vergangenes Jahr stellvertretender Leiter der Wehr.
 
Bürgermeister Michael Berens (CDU) überraschte während des Festaktes zudem den Hövelhofer Mediziner Dr. Georg Schneider mit einer seltenen Auszeichnung: Für seinen großartigen Einsatz, insbesondere in der Corona-Pandemie, erhielt Schneider die Ehrennadel des Bürgermeisters in Gold. Diakon Dietmar Kluss und der evangelische Pfarrer Ulrich Richter segneten zudem das neue HLF 20 und das neue Fahrzeug, das die Feuerwehr-Drohne transportiert. Für Musik sorgten im Schlossgarten der Spielmannszug Hövelriege und das Blasorchester Hövelhof. Anschließend ging es ins Schützen- und Bürgerhaus, wo Landrat Christoph Rüther und Kreisbrandmeister Elmar Keuter ihre Grußworte hielten.
 
Weitergefeiert wird an diesem Samstag mit einem Tag der offenen Tür von 13 bis 18 Uhr am Schützen- und Bürgerhaus. Verschiedene Rettungs- und Hilfsorganisationen präsentieren sich auf einer Blaulichtmeile. Zudem ist folgendes Programm vorgesehen: 13.30 Uhr Landung Rettungshubschrauber „Christoph 13“; 14 Uhr Übung Jugendfeuerwehr; 15 Uhr Präsentation Schutz- und Dienstkleidung; 15.30 Uhr Abflug „Christoph 13“; 16 Uhr Übung Einsatzabteilung.
 
Fotos: MIT VIEL APPLAUS UND KREATIVEN GESCHENKEN VERABSCHIEDET WURDE DIE ALTE HÖVELHOFER WEHRFÜHRUNG: MICHAEL KESSELMEIER MIT FRAU MARION, LOTHAR MARXCORD MIT FRAU HEIKE UND PETER KESSELMEIER MIT FRAU MARTINA (VON LINKS).
 
DIAKON DIETMAR KLUSS UND PFARRER ULRICH RICHTER SEGNETEN GLEICH ZWEI NEUE FAHRZEUGE: DAS GROSSE HLF 20 (HILFELEISTUNGSLÖSCHGRUPPENFAHRZEUG) UND DAS MEHRZWECKFAHRZEUG (MZF), IN DEM DIE DROHNE TRANSPORTIERT WIRD
 
DIE LEITUNG DER HÖVELHOFER FEUERWEHR, PATRICK FALKENRICH, MAXIMILIAN REMPE UND SEBASTIAN LIENEN (LINKS), SOWIE BÜRGERMEISTER MICHAEL BERENS UND LANDRAT CHRISTOPH RÜTHER (RECHTS) BEGRÜSSEN MINISTERIN UND SCHIRMHERRIN INA SCHARRENBACH IM SCHLOSSGARTEN.

 

Bericht: Westfälisches Volksblatt  Fotos: Oliver Schwab