27. September. Paderborn.

Mit Lkw-Gespann durch die Leitplanken. 50-jähriger Fahrer verletzt in Krankenhaus.

 
Paderborn. Auf der Bundesstraße 1 hat es am Montagmorgen einen Verkehrsunfall gegeben. Dabei verletzte sich ein 50-Jähriger und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Lkw-Fahrer aus dem Kreis Lippe war in Fahrtrichtung Elsen kurz hinter der Anschlussstelle Elsen von der Fahrbahn abgekommen, durchbrach mit seinem Fahrzeug auf 80 Metern die rechte Leitplanke, kippte am Fahrbahnrand auf die Beifahrerseite und landete im Graben. Beladen war der Lkw mit Ziegeln, die er dabei verlor. Die Ursache des Unfalls ist unklar.
 
Die Feuerwehr Paderborn übernahmen umgehend die Sicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellte den Brandschutz sicher und fing ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten wurden die noch im LKW verbliebenen Kraftstoffe durch die Feuerwehr in Auffangbehälter umgepumpt. Die Untere Wasserbehörde wurde ebenfalls zu der Einsatzstelle hinzugezogen. Die Bergungsarbeiten werden nach Angaben der Feuerwehr voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden andauern. Bis die Bergungsarbeiten des Lastzuges abgeschlossen sind kam es im Bereich der B1 zu Verkehrsbehinderungen.
 

Westfälisches Volksblatt

 
Polizei
 
Ein Lkw-Fahrer ist am Montagmorgen auf der B1 zwischen Marienloh und Paderborn verunglückt. Die Bergungsarbeiten dauern auch am Nachmittag noch an.
 
Gegen 07.25 Uhr fuhr ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Kreis Lippe mit einem Lkw-Gespann auf der B1 in Richtung Elsen. Zwischen den Anschlussstellen Diebesweg und Dubelohstraße kam das Gespann nach rechts von der Straße ab, durchbrach die Leitplanken in Höhe der Talleseen und kippte auf die rechte Seite in die Böschung. Teile der geladenen Steine flogen auf einen parallel verlaufenden Weg. Der Lkw-Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ein zufällig vorbeikommender Sanitäter leistete Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen kam der 50-Jährige ins Krankenhaus, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde.
 
Aus dem aufgerissenen Lkw-Tank flossen mehrere hundert Liter Diesel an die Böschung. Die Untere Wasserbehörde veranlasste einen Bodenaushub. Bis 12:00 Uhr war die B1 in Richtung Elsen gesperrt. Ab 12.00 Uhr musste die Bundesstraße zwischen Diebesweg und Dubelohstraße komplett gesperrt werden, da für die Bergung des Gespanns Kräne aufgestellt wurden. Die Bergungsarbeiten dauern derzeit (Stand 15.00 Uhr) weiter an. Die Polizei sicherte Unfallspuren und Lkw-Daten zur Auswertung. Der Führerschein des Lasterfahrers wurde beschlagnahmt.