13. Januar. Paderborn.

LKW-Brand auf der B 64 – Tiertransport mit 140 Schweinen.

  • Paderborn



Paderborn: Am Montag, 13.01.2020 wurde die Feuerwehr Paderborn gegen 10:36 Uhr zu einem LKW-Brand auf die B64 zwischen die Abfahrten „Benhausen“ und „Neuenbeken“ alarmiert.
Bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte erfolgte eine Rückmeldung, dass es sich um einen Tiertransporter handele. Aus bisher ungeklärter Ursache fing der LKW im Bereich der Hinterachse bzw. des -Rades Feuer. Der Fahrer bemerkte die Rauchentwicklung und stoppte das Fahrzeug. Durch den schnellen Einsatz gleich mehrerer Pulverlöscher konnten Passanten eine Ausbreitung auf den Fahrzeugaufbau und somit die tierische Beladung verhindern.

Die Feuerwehr löschte das Feuer mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz und Vornahme einer Schnellangriffsleitung. Das Veterinäramt inspizierte die Tiere noch an der Einsatzstelle. Keines der 140 Schweine wurde augenscheinlich verletzt. Die Straße wurde zwischenzeitlich voll gesperrt.
Zu dem Einsatz rückte die Feuerwehr Paderborn mit zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen, einem Tanklöschfahrzeug, dem Einsatzleitwagen (C-Dienst) und einem Rettungswagen aus. 15 Einsatzkräfte der haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehr waren ca. 75 Minuten im Einsatz.
Einsatzleitung und Pressebericht: BA Stefan Kaiser | C-Dienst

Bericht: Feuerwehr Paderborn

  • 1
  • 2




VdF Paderborn, Ralph Meyer

Paderborn. Bei einem Viehtransporter ist am Montagvormittag auf der Bundesstraße 64 in Höhe Benhausen in voller Fahrt ein Reifen in Brand geraten. Der Lastzug war mit 140 Schweinen beladen und befand sich auf der Fahrt von einem Mastbetrieb in Paderborn-Dahl nach Rheda-Wiedenbrück. Im Seitenspiegel bemerkte der Fahrer im Bereich der Hinterachse des Zugfahrzeugs auf der rechten Seiten Flammenschein. Daraufhin hielt er den Zug zwischen der Tankstelle Hengkrug und dem Abzweig Benhausen an. Mehrere Autofahrer hielten geistesgegenwärtig und verhinderten mit Feuerlöschern ein Übergreifen der Flammen auf den Tierbereich des Fahrzeugs, so Feuerwehreinsatzleiter Stefan Kaiser.

Um 10.36 Uhr wurde die Paderborner Feuerwehr alarmiert. Sie rückte parallel mit den hauptamtlichen Kräften der Wache Süd und den Freiwilligen der Einheit Benhausen zu Brandstelle auf der Bundesstraße aus. Einem Trupp unter Atemschutz gelang es rasch, die Flammen zu löschen. Die Feuerwehr war mit 16 Kräften und drei Löschfahrzeugen im Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen blieben die Schweine an Bord des Lastzuges unversehrt. Gleichwohl wurden die Veterinäre des Kreises Paderborn zur Einsatzstelle gerufen. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr im Wechsel an der Brandstelle vorbeigeführt.